medienwerkstattmedienwerkstatt

SONNTAG, 21.08.2011, 10.05 h ORF2

DIE GRÖSSTE SÄNGERBÖRSE DER WELT -
DER HANS-GABOR-BELVEDERE GESANGSWETTBEWERB
Produktion: FelixBreisachMedienwerkstatt

Regie: Michael Podogil
Kamera: Jakob Fuhr, Michael Mrkvicka
Produktionsleitung: Rudi Takacs

Schnitt: Melanie Ratz

 

Der Internationale Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb feiert 2011 ein beachtliches Jubiläum: Seit 30 Jahren bietet dieser von der Wiener Kammeroper veranstaltete Bewerb jungen Gesangs-Talenten die Möglichkeit, internationale Kontakte für ihre zukünftige Karriere zu knüpfen.

 

Aus einer Vielzahl von Kandidaten, die in Vorrunden auf der ganzen Welt eruiert wurden, kamen im Frühsommer 141 junge Künstler nach Wien, um in den Kategorien Oper und Operette gegeneinander anzutreten.


Mert Eryüksel vor seinem Auftritt in der Vorrunde

 

Die Zusammensetzung der Jury macht diesen Wettbewerb für Sänger besonders attraktiv, denn sie besteht aus Intendanten und Casting-Verantwortlichen internationaler Opernhäuser. Heuer waren u.a. Peter Katona vom Royal Opera House Covent Garden, Staatsopern-Direktor Dominique Meyer, Christina Scheppelmann von der Washington National Opera und Christoph Meyer von der Deutschen Oper am Rhein an der Jury beteiligt.


Yin Jin beim Auftritt in der Vorrunde

 

Regelmäßig sind auch wichtige Sänger-Agenten und internationale Medienvertreter anwesend, die in dem einen oder anderen Kandidaten gerne den nächsten Weltstar finden würden.


Rachel Willy Sorenson Gewinnerin des Hans Gabor Gesangswettbewerb

 

Die jungen Filmemacher Michael Podogil und Rudolf Takacs haben mehrere der Kandidaten von der Anmeldung in der Kammeroper über die Vorrunden bis zum Finale im Rathaus mit der Kamera begleitet und dabei Gewinner wie Verlierer in berührenden Momenten zwischen Hoffen, Glück und Enttäuschung festgehalten.

 

 

Beim Finale haben die Regisseure auch eine charmante Gewinnerin des Wettbewerbs von 1988 wiedergetroffen


Die Sopranistin Ildiko Raimondi verfolgte mit Eifer die letzte Runde einer aufregenden Veranstaltung, die vor vielen Jahren auch ihre eigene Karriere begründet hat.