medienwerkstatt





"Die Beichte" von Felix Mitterer

Mit: Ernst Stankovski, Gabriel Barylli und Jim Holderied
Regie: Michael Gampe
Musikalische Leitung: Erke Duit
Produktion: PopUp-Theater, Zeno Stanek

 

Felix Mitterers Stück behandelt die beinharte Abrechnung eines Mannes mit einem Priester, der ihn einst sexuell missbraucht hat, und mit seiner eigenen Schuld.

Die Beichte

Denn inzwischen ist das Opfer selbst zum Täter geworden: gegenüber seinem eigenen Kind. Mitterer stellt in der Begegnung der zwei Männer auch die Frage nach möglicher Vergebung und Versöhnung.

Die Beichte

Mitterer hat mit der Aufarbeitung des Themas der Pädophilie in der katholischen Kirche wieder einmal seinen untrüglichen Spürsinn für aktuelle ethische und gesellschaftliche Problematiken unter Beweis gestellt.

Die Beichte

Der halbrunde, hohe Raum des Semperdepots mit seinen Säulen ist geradezu ideal für diese Inszenierung. Es wird ein Kirchenraum mit einem monumentalen Gekreuzigten und einem Beichtstuhl geschaffen, in dem das Publikum auch sitzt!