Lorem Ipsn gravida nibh vel velit auctor aliquet.Aenean sollicitudin, lorem quis bibendum auci elit consequat ipsutis sem nibh id elit

FOLLOW ME

TWITTER GPLUS FACEBOOK BEHANCE PINTEREST

Regie: Chico Klein Kamera: Peter Röhsler, Chico Klein, Harald Pointinger, Norbert Arnsteiner Schnitt: Bernhard Nikolics Produktion: Felix Breisach Medienwerkstatt © 2013 27.07.2014 | 22:35 Uhr | ORF2   Hannes Androsch, Brigitte Ederer, Fritz Wieninger, Erika Pluhar, Gerald Pichowetz Prost Brigitte Ederer im Cafe Fichtl Gerald Pichowetz führt uns durch

Regie: Chico Klein mit Andreas Vitásek Willi Resetarits Harald Sicheritz Roland Düringer Werner Sobotka Die Idee ist, anhand einer Diskussion über den Bezirk, dessen ehemalige Beschaffenheit und die gemeinsame Kindheit in dieser Umgebung dem Phänomen der individuellen Herkunft nachzugehen und diese Impulse visuell nachvollziehbar zu machen. Hatte diese

Der neue „Ring des Nibelungen” Besetzung Siegmund: Johan Botha Sieglinde: Nina Stemme Brünnhilde: Eva Johansson Wotan: Juha Uusitalo Fricka: Michaela Schuster Hunding: Ain Anger Dirigent: Franz Welser-Möst Inszenierung: Sven-Eric Bechtolf Bühnenbild: Rolf Glittenberg Kostüme: Marianne Glittenberg Video: fettFilm (Momme Hinrichs/Torge Möller)   Premiere: 02.12.2007 Reprisen: 06., 09., 13., 16. und 20.12.2007   Sven-Eric Bechtolf Franz Welser-Möst

von der Seebühne Bregenz Felix Breisach leitet die TV-Übertragung der Premiere in Bregenz – und setzt auf Überwachungskameras. Co-Regisseur wolle er auf keinen Fall sein, betont ORF-Bildregisseur Felix Breisach beider Präsentation seines Konzepts für die Live-Übertragung der „Tosca“ von der Seebühne in

aus dem Opernhaus Zürich Das Opernhaus Zürich zeigt die Barockopern „Il trionfo del tempo e del disinganno” und „Semele” in mustergültigen Aufführungen Derker Weber.   Erotisch gurrende Königstochter Semele „Zwei Mal Händel, aber bitte vom Feinsten!” Das kann man jetzt noch im Haus am